Stromverbraucher im Haushalt

Sie schlucken Strom, sie verbrauchen Kilowattstunde über Kilowattstunde: Stromverbraucher im Haushalt. Es ist gar nicht so einfach, die Stromverbraucher im Haushalt auszumachen. Klar, das Stand-by-Licht bei Fernseher und Stereoanlage wird oft erwähnt, aber tatsächlich am Abend alle Stecker aus der Steckdose ziehen? Wer macht das schon. Dabei lohnt es sich. Bis zu 100 € Stromkosten im Jahr verbrauchen diese kleinen, unscheinbaren Stromfresser in einem durchschnittlichen Haushalt.

Doch es gibt noch weitere Stromverbraucher im Haushalt. Der PC, der aus Bequemlichkeit von morgens bis abends läuft, obwohl er eigentlich nur 4 Stunden gebraucht wird, zum Beispiel. Oder die Nachttischlampe, die unachtsam brennen gelassen wird. Oft brennt nach dem essen stundenlang das Licht in der Küche, obwohl die ganze Familie schon längst im Wohnzimmer vor dem Fernseher sitzt. Beliebt sind auch Ladegeräte von Handys, Palms oder Spezialakkus, die tagelang Strom aus der Steckdose ziehen, obwohl die Geräte längst ausgesteckt und wieder im Einsatz sind. Das alles verursacht unnötig hohe Stromkosten, die sich oft in einer saftigen Nachzahlung bei der Jahresendrechnung äußern.
Es gibt natürlich auch Stromverbraucher im Haushalt, die sich nicht abschalten lassen. Der Kühlschrank soll 24 Stunden seinen Dienst tun. Die Kühltruhe ist ein unverzichtbarer Helfer für Berufstätige. Die Waschmaschine muss laufen, denn die heutige Arbeitswelt erfordert zu recht ein sauberes und gepflegtes Äußeres. Wenn dann noch Kinder im Haushalt sind, sind Waschmaschine und Trockner täglich im Einsatz. Ein weiterer Stromverbraucher im Haushalt ist die Spülmaschine, auf die eine moderne Familie auch nicht mehr verzichten mag. Sie alle verbrauchen Strom. Sparen kann man, indem man gleich beim Kauf auf Energieeffizienz achtet. Was hier an Mehrkosten beim Kauf entsteht, amortisiert sich oft schon innerhalb eines halben Jahres. Kritisch sollte man vor diesem Punkt auch Altgeräte betrachten. Meist lohnt es sich nicht mehr, die alte Waschmaschine reparieren zu lassen. Rechnet man die Reparaturkosten und den wesentlich höheren Verbrauch zusammen, hat man schon bald ein effizienteres Neugerät finanziert.

Selbst bei konsequentem Sparen und bewusstem Umgang mit Strom bleiben genügend lebenswichtige Stromverbraucher im Haushalt. Damit die Stromkosten trotzdem überschaubar bleiben, hilft es, regelmäßig seinen Stromanbieter zu überprüfen. Hier helfen Vergleichsrechner im Internet. Oft kann man durch einen Wechsel einige hundert Euro im Jahr an Stromkosten sparen. Es gilt, immer wieder zu vergleichen, denn wer heute günstig ist, muss das nicht in einem halben Jahr immer noch sein.

Fazit: Stromverbraucher im Haushalt gibt es viele. Stromkosten lassen sich am besten durch einen bewussten Umgang mit Strom und durch eine intelligente Stromanbieterwahl senken.


Stromverbraucher im Haushalt

Anzeige


Free web templates by Nuvio

Stromsparen Stromanbieter Stromkosten Strompreis Strom Vergleich Billigstrom
Stromspartipps
Stromsparen im Haushalt
Stromsparen im Büro
Energiesparlampen
Stromverbraucher im Haushalt
Stromanbieter wechseln
Stromanbieter Vergleich
Stromanbieter in Deutschland
Stromanbieter Preise
Stromanbieter Preisvergleich
Stromanbieter Angebote
Billige Stromanbieter
Günstige Stromanbieter
Stromanbieter Tarife
Öko Stromanbieter
Stromkosten senken
Stromkosten vergleichen
Stromkosten im Haushalt
Stromkosten im Büro
Stromkosten reduzieren
Stromkosten sparen
Stromkosten durchschnitt
Strompreis Rechner
Strompreis Vergleich
Günstige Strompreise
Strompreise berechnen
Strompreise Billig
Strompreise Angebote
Öko Strompreise
Preisvergleich Strompreise
Strompreise Deutschland
Strompreise Tarifvergleich
Strom Berechnung
Strom Anbieter
Strom Tarife
Günstiger Strom
Strom billig
Preisvergleich Strom
Strom Rechner
Strom Preise
Strompreise
Stromtarif
Stromvergleich
Stromrechner
Stromkosten
Strompreisvergleich
Stromtarifrechner