Stromsparen im Haushalt

Ihr Geldbeutel wird es Ihnen danken und die Umwelt auch. Doch wo kann gespart werden? Natürlich bei der Beleuchtung. Verwenden Sie Energiesparlampen, sie halten etwa zehnmal länger als die üblichen und sparen bis zu 80 % Strom. Und bei Geräten mit Stand-by-Modus. Senken Sie diesen Stromverbrauch im Haushalt durch Steckerleisten, die ausgeschaltet werden können. Die größten Verbraucher im Haushalt sind allerdings Kühlschrank und Tiefkühlgeräte. Falls Sie eine Neuanschaffung planen, achten Sie beim Kauf auf das EU-Label zur Energieeffizienzklasse und wählen ausschließlich Geräte der Klassen A++ aus. Das gilt für alle Geräte der so genannten Weißen Ware, wie Waschmaschinen, Trockner und Geschirrspüler.

Kühlschrank und Tiefkühler
Müssen Sie weiterhin mit Ihrem Kühlschrank vorlieb nehmen, überprüfen Sie folgende Hinweise zum Stromsparen im Haushalt: Stehen Kühlschrank und Gefrierschrank an einem kühlen Platz? Standorte neben dem Herd oder solche mit direkter Sonneneinstrahlung führen dazu, dass sich die Geräte öfter einschalten und demzufolge mehr Strom verbrauchen. Die Lüftungsschlitze sollten frei sein. Die Kühlrippen müssen sauber und staubfrei sein. Überprüfen Sie die Innentemperatur. Für Kühlschränke sind +7 °C optimal, für Gefrierschränke -18 °C. Lassen Sie die Türen nie lange geöffnet. Stellen Sie keine warmen oder heißen Lebensmittel in den Kühlschrank.

Waschmaschine und Trockner
Einfache Tipps zum Stromsparen im Haushalt betreffen auch die Waschmaschine. Dank moderner Waschmittel kann auf den Kochwaschgang verzichtet werden. Auch die Vorwäsche ist meist nicht notwendig. Prinzipiell gilt: je niedriger die Temperatur, je niedriger der Energieverbrauch. Nutzen Sie das Fassungsvermögen der Trommel voll aus. Wollen Sie Ihre Wäsche anschließend im Trockner trocknen, wählen Sie einen höheren Schleudergang, z.B. 1200 Umdrehungen. Trocknen Sie Ihre Wäsche auf der Leine, reichen 1000 oder sogar weniger Umdrehungen. So wie bei der Waschmaschine, gilt auch für den Trockner: volle Beladung. Und bitte regelmäßig das Flusensieb reinigen.

Geschirrspüler
Viele Geräte haben ein Energiesparprogramm, dieses sollte als Standardprogramm verwendet werden. Untersuchungen haben gezeigt, dass Automatikprogramme mehr Strom verbrauchen. Wichtig: Schalten Sie Ihren Geschirrspüler erst ein, wenn er voll ist. Und schalten Sie ihn sofort nach Programm-Ende aus. Auch das ist Stromsparen im Haushalt. Für einen sauberen Betrieb sollten Siebe und Sprüharme regelmäßig gereinigt werden.

Kochen
Haben Sie schon mal mit einem Schnellkochtopf gekocht? Das ist nicht nur gut für den Vitamingehalt der Speisen, sondern auch für das Stromsparen im Haushalt. Wählen Sie am besten immer den kleinstmöglichen Topf, verwenden wenig Wasser und passende Deckel. Nutzen Sie die Nachwärme der Platten und schalten Sie diese nicht erst ab, wenn Sie den Topf vom Herd nehmen.


Stromsparen im Haushalt

Anzeige


Free web templates by Nuvio

Stromsparen Stromanbieter Stromkosten Strompreis Strom Vergleich Billigstrom
Stromspartipps
Stromsparen im Haushalt
Stromsparen im Büro
Energiesparlampen
Stromverbraucher im Haushalt
Stromanbieter wechseln
Stromanbieter Vergleich
Stromanbieter in Deutschland
Stromanbieter Preise
Stromanbieter Preisvergleich
Stromanbieter Angebote
Billige Stromanbieter
Günstige Stromanbieter
Stromanbieter Tarife
Öko Stromanbieter
Stromkosten senken
Stromkosten vergleichen
Stromkosten im Haushalt
Stromkosten im Büro
Stromkosten reduzieren
Stromkosten sparen
Stromkosten durchschnitt
Strompreis Rechner
Strompreis Vergleich
Günstige Strompreise
Strompreise berechnen
Strompreise Billig
Strompreise Angebote
Öko Strompreise
Preisvergleich Strompreise
Strompreise Deutschland
Strompreise Tarifvergleich
Strom Berechnung
Strom Anbieter
Strom Tarife
Günstiger Strom
Strom billig
Preisvergleich Strom
Strom Rechner
Strom Preise
Strompreise
Stromtarif
Stromvergleich
Stromrechner
Stromkosten
Strompreisvergleich
Stromtarifrechner