Stromanbieter Angebote

Strom ist ein begehrtes Gut. Spätestens seit jeder Haushalt einen Strom betriebenen Kühlschrank besitzt und die Gasbeleuchtung in den Häusern durch Glühbirnen ersetzt wurde gehört Strom zu den Grundbedürfnissen der Menschen. Heute würde ein mehrtägiger Stromausfall eine große Katastrophe mit immensen Folgen bedeuten. Das macht deutlich wie abhängig der Mensch mittlerweile vom Strom ist. Nur ist die Erzeugung von Strom mit Kosten verbunden, die sich mit der Abkehr von der Atomkraft wegen der Risiken und den Umweltschutz bedingten Auflagen für die Erbauung neuer Kraftwerke, erheblich erhöht haben. Außerdem hatten wir jahrzehntelang das Strommonopol regionaler Anbieter. Gerade seit den 70er Jahren als Stromsparen auch aus ökologischen Gründen in den privaten Haushalten Einzug hielt, konnte man die Nachteile der Monopole spüren. Gelang es in einer Stadt gute Erfolge beim Stromsparen zu erzielen, sanken die Gewinne der Stromlieferanten. Die glichen die Einbußen dann über die Stromrechnung aus, begründet mit dem Einbau des einen oder anderen Filters in einem der Kraftwerke. Dem Privatverbraucher blieb nichts anderes übrig als die Preiserhöhungen in Kauf zu nehmen, da es keine Alternative gab.

Um die Preise für den Kunden niedrig zu halten, ließ sich die Politik die Liberalisierung des Strommarktes einfallen. Das gelang am Anfang auch sehr gut. Teilweise sanken die Strompreise Anfang des letzten Jahrzehnts auf 0,14 DM (umgerechnet auf heute waren das 7 Cent). Doch bei der Liberalisierung waren auch Hindernisse eingebaut die bis heute fortbestehen. Die alten Monopolisten blieben Eigentümer der Stromnetze und konnten Durchleitungsgebühren für den Billigstrom verlangen. Dies führte dazu dass viele günstige Stromanbieter Angebote nicht aufrecht erhalten werden konnten und vom Markt verschwanden. Heute sieht die Lage für den Kunden aber wieder besser aus. Auf der Grundlage vernünftiger Kalkulation und günstiger Strombezugsquellen gibt es wieder viele günstige Stromanbieter Angebote. Wichtig! In jedem Fall Vergleichen! Die Strompreis kann man relativ einfach selber ermitteln. In der Regel besteht er aus einer Grundgebühr für den Zähler oder die Bereitstellung und aus dem Strompreis für die Kilowattstunde. Der sich daraus ergebene Betrag erhöht sich um die Stromsteuer und dann nochmal um die Umsatzsteuer. Am besten entnimmt man die Verbrauchszahlen für den Vergleich der Stromanbieter Angebote aus seiner letzten Stromrechnung.

Ganz einfach geht der Preisvergleich allerdings mit einem Stromtarifrechner. Geben Sie die Jahresverbrauchszahlen ein und achten Sie darauf dass der Stromtarifrechner Ihren aktuell gültigen Tarif zu Grundlage des Vergleichs macht. Sofort bekommen Sie eine Liste von günstigen Stromanbieter Angeboten. Teilweise ist eine Ersparnis von mehreren hundert Euro im Monat möglich.


Stromanbieter Angebote

Anzeige


Free web templates by Nuvio

Stromsparen Stromanbieter Stromkosten Strompreis Strom Vergleich Billigstrom
Stromspartipps
Stromsparen im Haushalt
Stromsparen im Büro
Energiesparlampen
Stromverbraucher im Haushalt
Stromanbieter wechseln
Stromanbieter Vergleich
Stromanbieter in Deutschland
Stromanbieter Preise
Stromanbieter Preisvergleich
Stromanbieter Angebote
Billige Stromanbieter
Günstige Stromanbieter
Stromanbieter Tarife
Öko Stromanbieter
Stromkosten senken
Stromkosten vergleichen
Stromkosten im Haushalt
Stromkosten im Büro
Stromkosten reduzieren
Stromkosten sparen
Stromkosten durchschnitt
Strompreis Rechner
Strompreis Vergleich
Günstige Strompreise
Strompreise berechnen
Strompreise Billig
Strompreise Angebote
Öko Strompreise
Preisvergleich Strompreise
Strompreise Deutschland
Strompreise Tarifvergleich
Strom Berechnung
Strom Anbieter
Strom Tarife
Günstiger Strom
Strom billig
Preisvergleich Strom
Strom Rechner
Strom Preise
Strompreise
Stromtarif
Stromvergleich
Stromrechner
Stromkosten
Strompreisvergleich
Stromtarifrechner