Strom billig

Stromtarife gibt es in Hülle und Fülle. Deshalb lohnt es sich hier erst recht, genauer hinzusehen. Im Strom steckt eine gehörige Menge Einsparpotential. Das Preis-Leistungsverhältnis kann sich von Anbieter zu Anbieter durchaus stark unterscheiden. Es gibt also für jedes Verbrauchsprofil einen idealen Tarif. Dabei kostet es nichts, sich zu informieren, wo man Strom billig finden kann. Den falschen Anbieter zu haben dagegen schon, gerade wo doch ein Wechsel recht simpel ist.

Der Tarif muss zum Verbrauch passen

Bevor man Strom billig erhält, ist es erst einmal von Nöten sich darüber klar zu werden, wie man ihn überhaupt verbraucht. Nehme ich viel oder wenig Strom ab? Laufen meine Geräte vorwiegend zu bestimmten Zeiten oder den ganzen Tag lang? Beziehe ich langfristig Strom oder benötige ich die Flexibilität eines möglichen Anbieterwechsels? Diese und weitere Fragen bestimmen mit, welcher Anbieter und welcher Tarif zu mir passen – manchmal sogar noch stärker, als der bloße Preis pro Kilowattstunde. Auch wenn der Strom pauschal billig ist, muss er noch nicht unbedingt der günstigste sein.

Den Verbrauch erfassen und optimieren

Hilfreich ist hierbei immer ein Blick in die letzten Stromrechnungen. Sie helfen dabei, den eigenen Verbrauch in etwa einzuschätzen. Für die genauere Prüfung empfiehlt sich ein gründlicherer Blick. Etwa lohnt es sich einmal mit Verbrauchszählern zu überprüfen, was der heimische Gefrierschrank oder PC verbrauchen. So lässt sich Einsparpotential entdecken und über Alternativen nachdenken. Der billigste Strom ist natürlich immer noch der, den man erst gar nicht verbraucht. Nebenbei hilft diese Messung aber auch festzustellen, welchen Strom man ganztägig braucht und welcher nur dann anfällt, wenn man auch zuhause ist. Das kann bei einigen Tarifen wichtig sein.

Strom bleibt Strom

Strom ist billig nicht schlechter als teurer Strom. Richtig ist in jedem Fall, dass das Produkt stets dasselbe bleibt: Energie ist austauschbar und Qualität bemisst sich hier vor allem an sekundären Faktoren. Wie gut ist der Service? Wie lang sind die Vertragslaufzeiten und was für Möglichkeiten habe ich, vorzeitig einen Vertrag zu kündigen. Auch sollte man die Zahlungsmodalitäten beachten. So kann es auch bei billigem Strom sehr happig sein, wenn man für Monate im Voraus zu zahlen hat. Hier verbergen sich oft Stolpersteine, die im schlimmsten Fall gehörig schmerzen können – etwa dann, wenn man schon Vorauszahlungen geleistet hat und der Stromanbieter plötzlich Konkurs anmeldet.

Wechseln lohnt sich

Doch alle diese möglichen Schwierigkeiten auf dem Weg zum billigen Strom lassen sich gefahrlos umschiffen. Auch kann man sich vielerorts Hilfe holen oder beraten lassen – beispielsweise in den Verbraucherzentralen. So finden Sie schnell heraus, dass sich ein Wechsel auch für Sie lohnt. Selbst wenn Sie nur 50 Euro im Jahr sparen, bleibt es doch Geld, das nicht erst mühselig erarbeitet werden muss. Es verdient sich quasi von selbst und das langfristig.


Strom billig

Anzeige


Free web templates by Nuvio

Stromsparen Stromanbieter Stromkosten Strompreis Strom Vergleich Billigstrom
Stromspartipps
Stromsparen im Haushalt
Stromsparen im Büro
Energiesparlampen
Stromverbraucher im Haushalt
Stromanbieter wechseln
Stromanbieter Vergleich
Stromanbieter in Deutschland
Stromanbieter Preise
Stromanbieter Preisvergleich
Stromanbieter Angebote
Billige Stromanbieter
Günstige Stromanbieter
Stromanbieter Tarife
Öko Stromanbieter
Stromkosten senken
Stromkosten vergleichen
Stromkosten im Haushalt
Stromkosten im Büro
Stromkosten reduzieren
Stromkosten sparen
Stromkosten durchschnitt
Strompreis Rechner
Strompreis Vergleich
Günstige Strompreise
Strompreise berechnen
Strompreise Billig
Strompreise Angebote
Öko Strompreise
Preisvergleich Strompreise
Strompreise Deutschland
Strompreise Tarifvergleich
Strom Berechnung
Strom Anbieter
Strom Tarife
Günstiger Strom
Strom billig
Preisvergleich Strom
Strom Rechner
Strom Preise
Strompreise
Stromtarif
Stromvergleich
Stromrechner
Stromkosten
Strompreisvergleich
Stromtarifrechner